Der PI-Rat ist die Kreisschülerzeitung des Kreises Pinneberg. Sie wird an allen weiterführenden Schulen im Kreis verteilt und liegt außerdem an Kiosken, in Arztpraxen, kleinen Geschäften und Jugendhäusern aus. Mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren ist es die größte Schülerzeitung Schleswig-Holsteins.

15 feste und 15 freie Redakteure im Alter zwischen 15 und 27 Jahren schreiben, finanzieren und layouten die Zeitschrift. Die Titelthemen richten sich nach den Interessen der Jugendlichen. Gleichzeitig möchte die Redaktion die Gesellschaft und Politik kritisch hinterfragen und zur Meinungsbildung anregen. Mit Titelthemen wie Sucht und Kriminalität wird außerdem ein wichtiger Beitrag zur Aufklärung der Jugendlichen geschaffen. Der PI-Rat arbeitet hier mit den Suchtberatungsstellen im Kreis zusammen und erhebt Statistiken über den Gebrauch von Drogen oder über das Ausmaß an Kriminalität im Kreis.

Mit dem Titelthema steht jede Ausgabe unter einem Motto: Alle Artikel werden zu diesem Thema verfasst. Auf einer gemeinsamen Layout-Fahrt wird den Texten ein Rahmen gegeben. Die Layout-Fahrt vor jeder Ausgabe beginnt mit einem Foto-Shooting, anschließend werden die Texte Korrektur gelesen und verbessert. Am Ende wird die Zeitschrift gelayoutet und geht in den Druck.

Der PI-Rat erscheint zwei Mal im Jahr. Finanziert wird er durch Anzeigen von Firmen im Kreis und in ganz Deutschland.

Mehr Infos zum PI-Raten gibt’s auf www.pi-rat.de

Aktuelle Ausgabe: 14

PI-Rat_Ausgabe14_Titel